Schneeschuhtour zur Wimbachgrieshütte

Schneeschuhtour zur Wimbachgrieshütte

Nach der Rast geht es wieder talwärts
Eine leichte, ca. 3-stündige Schneeschuhtour ins wildromantische Wimbachtal mit herrlicher Felskulisse.

Von Berchtesgaden kommend, fährt man Richtung Ramsau zum Parkplatz Wimbachbrücke. Man folgt dem Sommerweg in das Wimbachtal. Der Weg durch die Wimbachklamm ist im Winter gesperrt. Gemütlich ansteigend, geht es bis zum Wimbachschloss, welches im Winter geschlossen ist. Unter dem Hochkalter Massiv gibt es teilweise Lawinenstriche. Vor Jahren ist hier eine so große Lawine abgegangen, die auf der anderen Seite des Tales, am Fuße des Watzmann, auch noch alle Bäume umknickte. Der weitere Aufstieg erfolgt durch den Wald, dem Sommerweg folgend. Auf dem Grieß angekommen, hält man sich linksseitig, dem Sommerweg entlang. Die Hütte sieht man erst kurz bevor man sie erreicht hat.

Ausgangspunkt: Parklatz Wimbachbrücke 627 Meter
Ziel: Wimbachgries Hütte (1328 m)
Höhenunterschied: 700 Meter
Gesamtgehzeit: ca. 5 Stunden je nach Kondition
Gesamtstreckenlänge: ca. 16 Kilometer

Startseite » Schneeschuhtour zur Wimbachgrieshütte » Wimbachtal Schneeschuhtour
Blick vom Wimbachschloß
Blick vom Wimbachschloß
Richtung Palfelhörner
Richtung Palfelhörner
Das Wimbachgries ist erreicht
Das Wimbachgries ist erreicht
Trischübelpass im Hintergrund
Trischübelpass im Hintergrund
Die Südabstürze des Watzmann
Die Südabstürze des Watzmann
Die Wimbachgrieshütte
Die Wimbachgrieshütte
Panorama vom Wimbachtal von der Wimbachgrieshütte aus gesehen
Panorama vom Wimbachtal von der Wimbachgrieshütte aus gesehen
Nach der Rast geht es wieder talwärts
Nach der Rast geht es wieder talwärts
Die Palfelhörner
Die Palfelhörner
Hochkaltermassiv
Hochkaltermassiv
Abstieg über das Wimbachgries
Abstieg über das Wimbachgries
Kurz vor dem Wimbachschloss
Kurz vor dem Wimbachschloss