Über die Reiteralpe

Über die Reiteralpe

Das Stadelhorn 2286 m
Ein langer Weg über den Kalk der Reiteralpe mit traumhaften Aus- und Tiefblicken zwischen der dolomitisch wirkenden Felskulisse von Wagendrischlhorn, Stadelhorn, Mühlsturzhorn, Grundübelhorn und Häuselhorn.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Hintersee in der Ramsau. Man wandert ca. 1 Stunde entlang der Strasse bis zur Holzstube. Gleich danach zweigt der Schaflsteig rechts in den Wald ab. Es geht teilweise sehr steil auf einem Steig durch den Wald. Nach der Waldgrenze geht es etwas bequemer durch Latschen über den Hochgscheidsattel zum Fuße des Großen Mühlsturzhornes. Man folgt dem Weg, der sich unter den teilweise überhängenden Wänden des Stadelhornes auf österreichischer Seite entlang zieht. Nachdem man auf den heraufziehenden Loferer Steig trifft, beginnt auch schon ein Stück danach der Einstieg in die Felsrinnen, die in einer breiten schottrigen Felsschlucht zur Mayrbergscharte hinaufführt. Dieser Aufstieg ist mit Seilen sehr gut versichert. In der Mayrbergscharte hat man einen prächtigen Blick auf das südlich gelegene Stadelhorn und auf das nördlich gelegene Wagendrischlhorn. Für eine Besteigung (inkl. Abstieg) eines dieser beiden benötigt man ca. 1,5 Stunden. Dann geht es unter dem Wagendrischlhorn in nordöstlicher Richtung über die faszinierende Felsszenerie Richtung Roßkar. Ab hier geht es über das Hochplateau, wobei der Weg teils mit Steindauben und teils farbig markiert ist. Bei der Abzweigung Neue Traunsteiner Hütte – Steinberggasse – Böselsteig wendet man sich nach Süden, um über den Böselsteig abzusteigen. Über eine kurze Sicherung erreicht man die letzte Felsstufe. Nachdem man auch diese solide Sicherung überwunden hat, führt der Weg etwas flacher durch Gestrüpp in den Wald hinein. Hier erreicht man eine Schotterstrasse, die gemütlich zum Ausgangspunkt zurückführt.
Es gibt keinen Stützpunkt und keine Quelle auf dieser Strecke!

Ausgangspunkt: Parklatz Hintersee 800 Meter
Ziel: Wagendrischlhorn 2251 Meter oder Stadelhorn 2287 Meter
Höhenunterschied: ca. 1460 Meter
Klettersteige: ca. 100 Meter am Schaflsteig zur Mayrbergscharte
Klettersteige: ca. 120 Meter am Wagendrischlhorn
Klettersteige: ca. 1 x 10 Meter und 1 x 30 Meter beim Abstieg am Böslsteig
Gesamtgehzeit: ca. 8 Stunden je nach Kondition
Gesamtstreckenlänge: ca. 14 Kilometer

Aufstieg über den Schaflsteig
Aufstieg über den Schaflsteig
Ausblick vom Schaflsteig
Ausblick vom Schaflsteig
Ein steiler Anstieg
Ein steiler Anstieg
Das Große Mühlsturzhorn 2234 m
Das Große Mühlsturzhorn 2234 m
Der Weg am Hochgscheidsattel
Der Weg am Hochgscheidsattel
Unter dem Großen Mühlsturzhorn
Unter dem Großen Mühlsturzhorn
Vorbei unter den Felswänden des Stadelhorn
Vorbei unter den Felswänden des Stadelhorn
Vorbei unter den Felswänden des Stadelhorn
Vorbei unter den Felswänden des Stadelhorn
Gernhorn, Ameisnockenkopf und Hochgscheid
Gernhorn, Ameisnockenkopf und Hochgscheid
Der Einstig in die Mayrbergscharte
Der Einstig in die Mayrbergscharte
Ein wunderschöner Klettersteig
Ein wunderschöner Klettersteig
Ein wunderschöner Klettersteig
Ein wunderschöner Klettersteig
In den steilsten Rinnen begegnet man nicht nur Gemsen
In den steilsten Rinnen begegnet man nicht nur Gemsen
Die schottrige Felsschlucht führt auf die....
Die schottrige Felsschlucht führt auf die....
... Mayrbachscharte 2053 m
... Mayrbachscharte 2053 m
Das Stadelhorn 2286 m
Das Stadelhorn 2286 m
Das Wagendrischelhorn 2251 m
Das Wagendrischelhorn 2251 m
Das Hochplateau zwischen Wagendrischelhorn, Stadelhorn ...
Das Hochplateau zwischen Wagendrischelhorn, Stadelhorn ...
... Mühlsturz- und den Grundübelhörnern
... Mühlsturz- und den Grundübelhörnern
Über den Plattenkopf
Über den Plattenkopf
Abstieg durchs Wagendrischlkar
Abstieg durchs Wagendrischlkar
Blick auf die Ramsau
Blick auf die Ramsau
Der Sulzkopf 1678 m
Der Sulzkopf 1678 m
Die erste Sicherung
Die erste Sicherung
Die zweite Sicherung über die Felsstufe
Die zweite Sicherung über die Felsstufe
Abstieg durch Latschen mit Blick auf Hochkalter
Abstieg durch Latschen mit Blick auf Hochkalter
Die letzten Meter zum Parkplatz
Die letzten Meter zum Parkplatz