Rund ums Hohe Brett

Rund ums Hohe Brett

Jägerkreuz
Eine sehr schöne Bergtour mit mehreren leichten Klettersteigen gewürzt und einem langen Abstieg durch das Alpeltal.

Von Berchtesgaden fährt man in Richtung Markt Schellenberg und zweigt nach rechts zur Rossfeldstrasse ab. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Hinterbrand. Zuerst folgt man dem beschilderten Weg Richtung Jenner. Nach ca. einer halben Stunde zweigt man nach links Richtung Stahlhaus ab. Nach ca. einer Stunde erreicht man die Mitterkaseralm. Man folgt jetzt nicht der Schiabfahrt, sondern geht links hinter der Alm auf einen Steig zu, der anfangs durch Latschen führt. Am oberen Ende des Steiges angelangt, wendet man sich nach links, überwindet eine kleine Felsstufe und erreicht nach ca. einer weiteren Gehstunde das Jägerkreuz. Nun geht es leicht ansteigend über einen Rücken in Richtung Hohes Brett. Über das Brettriedel geht es weiter zum Großen Archenkopf, bei dem man eine seilversichterte Felspassage ca. 20 Meter abklettern muss. Anschließend quert man ein kleines Schneefeld und steigt über das Alpeltal, welches durch einen Klettersteig abschließt, zum Ausgangspunkt ab.

Ausgangspunkt: Parkplatz Hinterbrand 1120 m
Ziel: Hohes Brett 2338 m
Höhenunterschied: 1218 Meter
Gesamtgehzeit: ca. 8 Stunden
Gesamtstreckenlänge: ca. 12 Kilometer

Der Watzmann bei Sonnenaufgang
Der Watzmann bei Sonnenaufgang
Blick auf das Steinerne Meer
Blick auf das Steinerne Meer
Watzmann, Hochkalter, Reiteralpe und im Vordergrund der Gipfel des Jenner.
Watzmann, Hochkalter, Reiteralpe und im Vordergrund der Gipfel des Jenner.
Hier begegnet man Gämsen
Hier begegnet man Gämsen
Kehlsteinhaus und Mandlgrat
Kehlsteinhaus und Mandlgrat
Jägerkreuz
Jägerkreuz
Hohes Brett
Hohes Brett
Der Untersberg
Der Untersberg
Der Göll
Der Göll
Ein bisschen Schnee
Ein bisschen Schnee
Abstieg über das Alpeltal
Abstieg über das Alpeltal
Der Weg führt an Dolinen vorbei
Der Weg führt an Dolinen vorbei
Wer hat das verloren?
Wer hat das verloren?
Das letzte Stück des Abstieges ...
Das letzte Stück des Abstieges ...
... wird durch eine Felsquerung gekrönt.
... wird durch eine Felsquerung gekrönt.


Bei Google Maps stimmt zwar die Weglänge, aber die Höhenmeter haben sie nicht eingerechnet!