Zur Eiskapelle am Fuße der Watzmann-Ostwand

Zur Eiskapelle am Fuße der Watzmann-Ostwand

... ist gute 20 Meter hoch.
Zur Eiskapelle am Fuße der Watzmann-Ostwand. Ein wunderschöner Ausflug in Verbindung mit einer Schifffahrt über den Königsee nach St. Bartholomä.

Unser Ausgangspunkt ist Schönau am Königsee. Man fährt mit einem elektrisch betriebenen Boot über den Königsee nach St. Bartholomä. Die Fahrzeit beträgt etwa 35 Minuten. Der fjordartige See ist 8 km lang, bis zu 1,2 km breit und liegt 603 ü.M. Mit einer Wassertiefe von bis zu 190 Meter bleibt das Wasser auch im Hochsommer verhältnismäßig kalt, da der See hauptsächlich von unterirdischen Zuflüssen gespeist wird. Bevor man in St. Bartholomä (618 Meter ü.M.) anlegt, schweift der erste Blick auf die Watzmann-Ostwand. In St. Bartholomä lohnt sich ein Besuch der wunderschönen Kirche aus dem Jahre 1134 und des königlichen Jagdschlosses. Dann folgt man den Schildern „Eiskapelle“. Der breite Wanderweg schlängelt sich leicht ansteigend durch den Wald. Der letzte Teil des Weges führt über eine Schutt- und Geröllhalde. Es öffnet sich vor einem das Tor der Eiskapelle und darüber die gewaltige Watzmann-Ostwand. Die erste Durchsteigung der Watzmann-Ostwand gelang 1881 dem Johann Grill, genannt „Kederbacher“ (1835-1917). Vor der Begehung des Schneefeldes wird ausdrücklich gewarnt! Das Betreten der Eiskapelle ist mit Lebensgefahr verbunden. Auch ein Helm nützt hier nichts, wenn Eis von der Decke bricht. Der Rückweg ist gleich wie der Anstieg. Bevor man den Eisbach überquert, kommt man an der kleinen Kappelle St. Johann und Paul vorbei. Ein Blick in das Innere der Kapelle lohnt sich. Für die Rückkehr nach Schönau gibt es zwei Möglichkeiten: Der gemütlichere Rückweg führt mit dem Schiff über den Königsee zurück nach Schönau. Für den geübten Bergsteiger führt der Weg vorbei am Ostwand-Lager über den Rinnkendlsteig zur Kührointalm. Von dort über die Weiße Wand zum Grünstein und in Richtung Königsee absteigen. Man kommt im letzten Teil des Weges an der Bob- und Rodelbahn vorbei.
Weitere Informationen über die Abfahrtszeiten der Schiffe und Preise findet man auf der Webseite der Bayerischen Seenschifffahrt.

Ausgangspunkt: St. Bartholomä 605 m
Ziel: Eiskapelle 834 m
Höhenunterschied: 230 Meter
Gehzeit: ca. 1 Stunden
Streckenlänge: ca. 3 Kilometer

 Die Schiffsanlegestelle
Die Schiffsanlegestelle
Der erste schöne Ausblick auf die Watzmann-Ostwand
Der erste schöne Ausblick auf die Watzmann-Ostwand
Fahrt über den Königssee
Fahrt über den Königssee
Sankt Bartholomä
Sankt Bartholomä
Die Kirche aus dem Jahre 1134
Die Kirche aus dem Jahre 1134
Blick Richtung Eisgraben
Blick Richtung Eisgraben
Der Weg führt durch den Laubwald
Der Weg führt durch den Laubwald
Die Watzmann-Ostwand in voller Pracht mit der Eiskapelle
Die Watzmann-Ostwand in voller Pracht mit der Eiskapelle
Die Eiskapelle ist schon in Sichtweite
Die Eiskapelle ist schon in Sichtweite
Der Eingang zur Eiskapelle ...
Der Eingang zur Eiskapelle ...
... ist gute 20 Meter hoch.
... ist gute 20 Meter hoch.
Nebel lichtet sich über dem Königssee
Nebel lichtet sich über dem Königssee
St. Johann und Paul Kapelle
St. Johann und Paul Kapelle
Das Watzmann-Ostwand Lager für Besteiger der Ostwand
Das Watzmann-Ostwand Lager für Besteiger der Ostwand
Übersicht der Wandertour zur Eiskapelle am Fuße der Watzmann-Ostwand
Übersicht der Wandertour zur Eiskapelle am Fuße der Watzmann-Ostwand